Diehl Metal Applications überzeugt auf der electronica 2016

Anfang November präsentierte die Diehl Metal Applications innovative Bauteile und Komponenten für die Elektrotechnik und Elektronik.

Auch in diesem Jahr war die Diehl Metal Applications wieder auf der electronica in München vertreten. Auf knapp 50 qm konnten sich die Besucher über das gesamte Produkt- und Technologieportfolio der DMA informieren und beraten lassen: Co-Design│ Vormaterial NE-Strip & WireStanztechnik │Schempp+Decker Einpresszonen │Hochselektive Beschichtungstechniken │Sonderbeschichtungen für Einpresszonen wie z.B. S+D Advanced Indium & S+D Advanced Silberzinn│ Umspritz- & Montagetechnik.

Durch die Bündelung dieser technologischen Kompetenzen ist die DMA in der Lage, Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu entwickeln und zu produzieren. Dabei können unsere Kunden und Partner wählen, ob sie Teillösungen in Anspruch nehmen oder ob sie die komplette Abwicklung der DMA übergeben wollen. So gelingt es der DMA, auf individuelle Anforderungen ihrer Kunden einzugehen.

Am zweiten Messetag fand ein Vortrag zum Thema „SKEDD“ zusammen mit Würth Elektronik ICS und den weiteren Lizenznehmern Phoenix Contact sowie Lumberg Connect statt. SKEDD ist eine einfache und zuverlässige Ergänzung zur Löt- und Einpresstechnik und steht dabei für eine direkte Kontaktierungstechnologie für Leiterplattenanschlüsse. Der Vortrag erzeugte großes Interesse sowie Begeisterung beim Fachpublikum.

Der Besuch der electronica war für die DMA ein voller Erfolg. Neue Kontakte wurden geknüpft sowie bereits bestehende Kontakte gefestigt und gepflegt.

Weitere News zur DMA finden Sie im Newsbereich von Diehl Metall.

Diehl Metal Applications überzeugt auf der electronica 2016